Touren Selbermachen

Das Erarbeiten von eigenen Educache-Touren von Kindern und Jugendlichen ist ein zentrales Element im Bereich des mobilen Lernens. Es beinhaltet das gleichberechtigte Miteinander von Lehrern und Schülern, Gruppenleitung und Gruppenmitgliedern und hat dadurch starke partizipative Elemente. Inhalte werden gemeinsam in der Gruppe durch die Nutzung des Internets, von Büchern und anderen Wissensquellen erarbeitet und durch die Möglichkeit der Veröffentlichung im Netz anderen zur Verfügung gestellt. Dabei spielt der Gedanke der Peer-to-Peer Education eine große Rolle.

Bei der Entwicklung von Educache-Touren sollten die Interessen der Kinder und Jugendlichen im Vordergrund stehen. Sie können im Rahmen des regelmäßigen Unterrichts, sowie in einer Projektwoche, aber auch in Jugendfreizeiten, bei Ferienprojekten oder als Gruppenstundenprojekt als pädagogische Methode eingesetzt werden. Die Interessen der Kinder und Jugendlichen sollten im Vordergrund stehen und einen realen Bezug zu ihrer Lebenswelt haben.

Beim Erarbeiten von Educache-Touren werden folgende Lernprozesse angeregt:

  • Einigung auf einen gemeinsames Thema
  • Aufgaben aufteilen
  • Verantwortung für die eigene Aufgabe übernehmen
  • Selbstständig Recherchieren und Dokumentieren
  • Informationen filtern und auswählen
  • Recherchierte Inhalte der Gruppe präsentieren
  • Kritikfähigkeit
  • Recherchiertes praktisch anwenden
  • Sinnzusammenhänge herstellen
  • Zielgruppenorientiertes Arbeiten
  • Einzelne Teile zu einer gemeinsamen Tour zusammenfügen
  • Einstellen der Tour ins Netz